Und wieder ein Störfall im Kreis Rotenburg: Diesmal sind beim Befüllen eines LKWs mit 22 geladenen Tonnen Lagerstättenwasser 50-100 Liter der hochgiftigen Flüssigkeit ausgetreten. Das ist der zweite Störfall innerhalb weniger Wochen, bei dem Gift in den Boden gelangt. Wie viel muss noch passieren, bis dieser Wahnsinn endlich gestoppt wird?

Nach Befüllen eines Tanklastzuges mit etwa 22 Tonnen Lagerstättenwasser, flossen 50 bis 100 Liter dieser gefährlichen Flüssigkeit aus dem Tankauflieger auf die asphaltierte Fahrbahn des dortigen Gemeindeweges.

http://www.kreiszeitung.de/lokales/rotenburg/rotenburg/rotenburg-hemsbuende-gefahrstoffe-ausgetreten-2942626.html