3,45 Milliarden Liter giftiges Abwasser im LK Rotenburg in die Erde gepumpt.

Kann sich jemand diese Menge vorstellen? 3,45 Milliarden Liter giftiges Lagerstättenwasser aus Erdgasförderung, das im Landkreis Rotenburg/Wümme im Zeitraum bis  Dezember 2012 einfach wieder in die Erde „entsorgt“ wurde. Besonders kritisch ist dabei, dass dieses Abwasser, das durch die Erdgasförderung in ca. 5.000 Metern Tiefe entsteht und hochgiftige Stoffe enthält, in ca. 1.000 Meter Tiefe verpresst wird – also ca. 750 m vom Grundwasser entfernt.

Rund 3,45 Millionen Kubikmeter Abwasser aus der Erdgasförderung sind bis Dezember 2012 im Landkreis Rotenburg ins Erdreich gepumpt worden. Das sind 3,45 Milliarden Liter – eine unvorstellbare Menge, die jeden Tag größer wird. Zum Vergleich: In eine Badewanne passen 200 Liter.

Quelle: http://www.weser-kurier.de/region/zeitungen_artikel,-Entsorgung-auf-die-billige-Art-345-Milliarden-Liter-Giftbruehe-ins-Erdreich-gepumpt-_arid,583572.html